Zu den Inhalten springen
Diakonie Katastrophenhilfe
in Bayern
HomeHilfe weltweit

Hilfe weltweit

Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet seit 60 Jahren weltweit dort Hilfe, wo die Not am größten ist. Wir unterstützen Menschen, die Opfer von Erdbeben, Stürmen, Überschwemmungen, Dürre oder gewaltsamen Konflikten geworden sind. Hier finden Sie Informationen zur Arbeit der Diakonie Katastrophenhilfe in den vergangenen Monaten und Jahren.

Erdbeben: Equador Nothilfe der Diakonie Katastrophenhilfe nach dem Erdbeben in Ecuador läuft an

Nürnberg/Berlin/Quito, 18.04.2015 — Nach dem schweren Erdbeben in Ecuador am Samstagabend (Ortszeit) ist die Soforthilfe der Diakonie Katastrophenhilfe angelaufen. Während Bergungsmannschaften weiter nach Überlebenden suchen und Tote bergen, verteilen die Partner der Diakonie Katastrophenhilfe vor Ort Hilfsgüter. 50.000 Euro Soforthilfe sind bereit gestellt. Das Geld wird unter anderem zur Versorgung der Erdbebenopfer mit Trinkwasser und Hygiene-Sets verwendet. Weitere Maßnahmen werden geprüft.  weiterlesen

Erdbeben: Nepal Diakonie Katastrophenhilfe ruft zu spenden auf

Berlin/Kathmandu/Nürnberg, 26.04.2015. Nach dem schweren Erdbeben in der Himalaya-Region brauchen die Opfer vor allem Medikamente, Decken, Nahrungsmittel und sauberes Wasser.  weiterlesen

Ukraine Unterstützung für Vertriebene in der Ukraine

Nürnberg/Berlin 05.03.2015. Nürnberg/Berlin 05.03.2015. In der Ukraine sind wegen des bewaffneten Konfliktes im Osten des Landes mehr als eine Million Menschen auf der Flucht. Im Verlauf des Konfliktes verloren bis Anfang 2015 4.808 Menschen ihr Leben, über 10.000 wurden teilweise schwer verwundet. Innerhalb der Ukraine sind etwa 630.000 Menschen auf der Flucht, knapp 600.000 Menschen fanden Zuflucht in den Nachbarländern der Ukraine - 455.000 davon in Russland. weiterlesen

Liberia Ebola: Wissen rettet Leben

Das hoch ansteckende und in vielen Fällen tödliche Ebola-Virus breitet sich seit März in Guinea, Liberia und Sierra Leone aus. Erste Fälle gibt es auch in Nigeria. Die Zahl der Infizierten stieg nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO auf mehr als 1600. Fast 900 Menschen sind bereits an den Folgen der Viruserkrankung gestorben. Die Diakonie Katastrophenhilfe und die Landeskirche haben Hilfen zugesagt, um Menschen in gefährdeten Regionen zu helfen.  weiterlesen

Syrien Hilfe für die Opfer des Kriegs

Ein Drittel der syrischen Bevölkerung ist inzwischen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Die Zahl der Hilfebedürftigen ist innerhalb eines Jahres von einer Million auf 6,8 Millionen angestiegen.  weiterlesen

Balkanflut 2014 Diakonie Katastrophenhilfe im Einsatz für die Betroffenen

Berlin/Nürnberg,19.05.2014. Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt die Menschen in den Flutgebieten auf dem Balkan gemeinsam mit den Partnern des kirchlichen Netzwerks ACT Alliance. Nach heftigen Regenfällen, Überschwemmungen und Erdrutschen ist die Not in vielen Regionen vor allem Serbiens und Bosnien- Herzegowinas groß. Die Gefahren weiterer Erdrutsche und Deichbrüche sind noch nicht gebannt. weiterlesen

Philippinen Taifun Haiyan hinterlässt Trümmerfeld

Geschätzt 10.000 Menschen starben durch den Taifun Haiyan, der mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 380 km/h am 8. November auf die Philippinen traf. Die Opferzahlen werden täglich nach oben korrigiert. weiterlesen

Hochwasser Diakonisches Werk Bayern bittet um Spenden

In dieser Woche besuchte der Landesvorstand der Diakonie Katastrophengebiete vor Ort, um mit Betroffenen und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Präsident Michael Bammessel sicherte wirksame Unterstützung zu. weiterlesen

Spendenkonto
Diakonie Katastrophenhilfe
IBAN:

DE68 5206 0410 0000 5025 02
Evangelische Bank eG
BIC: GENODEF1EK1

Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit der Onlinspende. Mit dem unten stehenden Link gelangen Sie mit einer gesicherten Verbindung zum Spendenformular der Bank für Sozialwirtschaft.

  • © 2017 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 0911 9354-265.